Erdbeer-Guave Samen

Erdbeer-Guave Samen (Psidium cattleyanum)
Preis für packung von 5 Samen.
Erdbeer-Guaven fruchten auch bei uns und die Früchte reifen im Oktober aus. Erdbeerguaven bilden im zeitigen Frühjahr unzählige wunderschöne Blüten, aus denen sich dann dunkelgrüne erdbeergroße Früchte entwickeln.Im Oktober reifen die roten Früchte aus und schmecken sehr intensiv,

51 Artikel

Nur online erhältlich

Neu

1,50 €
Samen im Packung : 
Wähle eine Farbe : 

Erdbeer-Guave Samen (Psidium cattleyanum)

Preis für packung von 5 Samen.

Erdbeer-Guaven fruchten auch bei uns und die Früchte reifen im Oktober aus. Erdbeerguaven bilden im zeitigen Frühjahr unzählige wunderschöne Blüten, aus denen sich dann dunkelgrüne erdbeergroße Früchte entwickeln.Im Oktober reifen die roten Früchte aus und schmecken sehr intensiv, würzig fruchtig,lecker.Sehr einfacher und pflegeleichter Busch. Im Sommer vollsonnig und im Winter bei ca. 5 Grad hell überwintern.Sie ist schnell wachsend und  sie eignet sich hervorragend als Kübel- und Zimmerpflanze wie auch im Garten.

Wissenschaftlicher Name: Psidium cattleyanum 
Familie: Myrtaceae (Myrtengewächse) 
Lokale Namen: Engl.: cattley guava, purple guava, Span.: cas dulce, araza 
Pflanzengruppe: Baum 
Herkunft und Verbreitung: östliches Brasilien, fast ausschließlich in Mittel- und Südamerika angebaut; 
Habitus: kleiner, immergrüner Baum, bis 6 m Höhe 
Blätter: dunkelgrün, elliptisch und gegenständig angeordnet, glänzend 
Blüte: weiß, duftend, mit vielen hervorstehenden Staubblättern .

Verwendung: als Frischobst, Eiscreme, Marmelade, Gelee oder Saft; 
Vermehrung: durch Samen oder Stecklinge 


Aussaat: ca. 24h in lauwarmen Wasser vorquellen lassen, dann in Anzuchterde, Perlite o.ä. aussähen, nur leicht mit Erde bedecken; 
Aussaatzeit: ganzjährig möglich, besonders im Frühjahr 
Keimtemperatur: konstante 20-25 °C, hell und hohe Luftfeuchtigkeit 
Keimzeit: ca. 4 - 8 Wochen 
Weiterkultur: als Kübelpflanze 
Standort: vollsonnig 
Substrat: Einheitserde vermischt mit Blähton, Perlite und Sand wegen der Wasserdurchlässigkeit 
Gießen und Düngen: im Sommer sehr viel, aber keine Staunässe, immer wieder abtrocknen lassen, mit organischemDünger wöchentlich schwach dosiert, kann auch Langzeitdünger sein; 
evtl.Schädlinge: Spinnmilben und Blattläuse 
Überwinterung: Bei Jungpflanzen (ca. 1 Jahr alt) hell, bei 15 °C, wenn ausgewachsen oder ältere Pflanzen bei ca. 10 °C oder tiefer, weniger gießen, jedoch Wurzelballen darf nicht austrocknen;

This shop uses cookies and other technologies so that we can improve your experience on our sites.
close