Verkaufshits

Hersteller

Neue Artikel

Kundenbewertungen

Customer: Helena E.

From: Sweden

Comment:
Hi again.
Thank you so much for all the help and understanding regarding my first order that was sent back wirhout any warning.
I have picket up the package today and i am very glad that all of the seeds were in it.
Looking forward to spring and next summer.

Best regards
Helena

Letzte Bestellungen

  •  
    Francisco Javier S., zaragoza
  •  
    Zavisha M., PARIS
  •  
    Auguste D., LA GARENNE COLOMBES
  •  
    Jean-Pierre V., Mauremont
  •  
    Maurizio D., Wangen-Brüttisellen
  •  
    Anette B., Skarpnäck
  •  
    Ercili Divina G., Aveiro
  •  
    Constan M., santa coloma de gramenet
  •  
    patrizio F., sant'omero
  •  
    Branko A., stuttgart
  •  
    δημητρης Ï., μυτιληνη
  •  
    Luís Miguel R., Amadora
  •  
    Pepe V., Quito
  •  
    Christina S., Reidling
  •  
    Angelo D., pontelandolfo

Angesehene Artikel

Kein Template gefunden für Modul printlabelmarker

Nur online erhältlich

Echte Katzenminze Samen (Nepeta cataria)

Neuer Artikel

Echte Katzenminze Samen (Nepeta cataria)

Preis für packung von 30 Samen.

Die Katzenminze hat viele Liebhaber, die diese Pflanze aus unterschiedlichen Gesichtspunkten betrachtet. Die Fraktion der Gärtner hat die Nepeta zur Staude des Jahres 2010 gewählt. Ethnobotaniker interessieren sich für dieses zarte Pflänzchen aus einem anderen Gesichtspunkt und nutzen die Katzenminze als eine Art Droge

Mehr Infos

46 Artikel

Keine Treuepunkte für diesen Artikel!


€ 1.75

Technische Daten

Bio Samen :Ja
SorteJa
Handverlesene SamenJa
Mehrjährig:Ja
Resistent gegen Kälte und Frost:Yes

Mehr Infos

Echte Katzenminze Samen (Nepeta cataria)

Preis für packung von 30 Samen.

Die Katzenminze hat viele Liebhaber, die diese Pflanze aus unterschiedlichen Gesichtspunkten betrachtet. Die Fraktion der Gärtner hat die Nepeta zur Staude des Jahres 2010 gewählt. Ethnobotaniker interessieren sich für dieses zarte Pflänzchen aus einem anderen Gesichtspunkt und nutzen die Katzenminze als eine Art Droge (Rauschpflanze) oder verwenden sie gegen bestimmte Erkrankungen.

Besonders beliebt ist Catnip bei Katzen, diese erliegen dem verführerischen Duft der Minze und reagieren auf sehr interessante Art & Weise.

 

Geschichtliches zur Katzenminze

Der bekannteste Pharmakologe des Altertums Pedanios Dioskorides sprach von einer Gattung Kalamintha. Die Römer nannten sie nepeta, welche in drei verschiedenen Arten unterschieden wurden. Die Erste der drei Arten ist die Steinmüntze. Sie wächst in den Bergen und hat weiße Blätter, eckige Stengel und rote Blüten. Die zweite Art gleicht der Poley. Die Dritte ist, laut Dioskorides, der Wilden Müntz sehr ähnlich, im Wuchs nur größer und von Vielen als Katzen Müntz bezeichnet. Das Katzen der Katzenminze gegenüber eine besondere Vorliebe entwickeln, ist in vielen Kräuterbüchern des Mittelalters zu finden. Auf die Art Nepeta cataria, welche heutzutage unter Heilkundlern die Wichtigste ist, findet man in der Geschichte keine direkten Hinweise.

 

Laut Albertus Magnus gibt es Überlieferungen, in denen von Katzen berichtet wird, die sich mit Katzenminze “imprägnieren”. Auch zur Wirkung und Anwendung nennt Dioskorides einige bekannte Indikatoren. Verabreicht als Katzenminze Tee wirkt es harntreibend und fördert die Monatsregel. Das Kraut wirkt krampflösend, senkt das Fieber, wirkt gegen Schüttelfrost und Brechdurchfall. Vermischt man die Katzenminze mit Salz und isst sie roh oder gekocht, tötet sie, laut Dioskorides, die Bauchwürmer. Der Rauch der angezündeten Pflanze soll Schlangen vertreiben. Gegen Skrofeln (Halsdrüsengeschwulst) hat Hildegard von Bingen Katzenminze in Pulverform verabreicht.

 

Vor dem Auftreten der Skrofeln wurde das Kraut als Brotaufstrich oder “Kucheln” verabreicht. Nach dem Ausbruch der Krankheit legte man die frischen Blätter auf die Skrofeln, um diese austrocknen zu lassen.

 

In Pflanzensagen berichtet von Perger über die Katzenminze Folgendes: Wenn man das Kraut in einen Bienenkorb legt, verhindert man ein Entfliehen der Bienen. Im Aargau existierte die Sage über die zornig machende Katzenminze: man musste nur auf ihr kauen und der Zorn würde in Einem Aufsteigen. Daher musste ein warmherziger Scharfrichter vor jeder Hinrichtung ein Bündel Katzenminze kauen.

 

Katzenminze(Catnip) Wirkung

Die Katzenminze ist im Bezug auf ihr Einsatzgebiet und insbesondere auf ihre Wirkung eine sehr vielseitige Pflanze. Diese Pflanze ist bei Ethnobotanikern als Heil- oder Rauschpflanze bekannt. Auch Katzen lieben das Kraut aufgrund seiner “psychoaktiven” Wirkung.

 

Wirkung bei Menschen

Diese Pflanze ist keineswegs nur für Stubentiger geeignet. Sie ist eine hervorragende Bereicherung im Umfeld der Heilpflanzen und Heilkräuter. In den verschiedensten Kulturen wird Katzenminze in vielen unterschiedlichen Bereichen verwendet. Die Anwendungsgebiete der Minze sind sehr vielseitig. So kann man aus ihr die unterschiedlichsten Genussmittel mit beruhigender Wirkung herstellen. Hierzu zählen Katzenminze Tee, Gebäck aber auch Rauchmischungen, die zu Teilen aus getrockneter Katzenminze bestehen.

 

Alle beschriebenen Effekte gelten ausschließlich für die Art Nepeta cataria.

 

Einige Konsumenten rauchen oder verdampfen Katzenminze, um sich so in einen sehr entspannten Zustand zu versetzen. Das Rauchen der Pflanze soll dabei eine milde psychoaktive Wirkung haben, was durchaus in sachverständiger Literatur nachzulesen ist. Verantwortlich für die Wirkung ist das enthaltene Alkaloid Actinidin, welches psychoaktiv wirksam ist.

 

Ein Tee aus Nepeta cataria und Damiana im Mischungsverhältnis 1:1 soll euphorisierende Effekte hervorrufen.

 

Auf jeden Fall führt der Konsum der Pflanze zu einer Grundentspanntheit im Körper. Die Wirkung beim Rauchen ist ähnlich der beim Tee trinken. Man verspürt eine angenehme Entspanntheit und eine positive Veränderung der Gemütslage.

 

In der Medizingeschichte gilt die traditionelle Verwendung von Katzenminze als Antipyretikum und Antiphlogistikum als belegt

 

Berichten zufolge können die besten Wirkungen, unter Verwendung der Echten Katzenminze (Nepeta cataria), erzielt werden. Diese Heilpflanze hat eine ungiftige Wirkung und kann diesbezüglich bedenkenlos eingenommen werden.

Im heilpraktischen Bereich findet die Pflanze Anwendung bei Fieber, Magen- und Menstruationsbeschwerden sowie als Wundwickel bei Verletzungen. Die Verwendung als Heilpflanze wird heutzutage eher seltener praktiziert.

 

Wirkung bei Katzen

Jeder, der den ein oder anderen Vierbeiner mit Schnurrhaaren sein Eigen nennen darf, kennt das Bedürfnis für seinen Schützling alles zu tun, um dessen Wohlbefinden zu verbessern. Für unsere Katzen würden wir doch wahrlich alles geben. Wir kaufen ihnen Spielzeug, wunderschöne Wohnmöglichkeiten und allerlei Leckereien damit es ihnen gut geht. Kater & Katzenminze SchmusekissenAllerdings können wir uns nicht immer sicher sein, dass es unseren Katzen auch wirklich gut geht.

 

Oft liegen sie faul in irgendeiner Ecke und machen den lieben langen Tag gar nichts. Zur Anregung des Spieltriebes unserer Katzen kann es sehr nützlich sein die Lieblingsspielzeuge mit Katzenminze (Catnip) einzustreichen. Dabei fördert Katzenminze nicht den Spieltrieb an sich, sorgt aber durch seine besonderenen Eigenschaften dafür, dass unsere Stubentiger ein erhöhtes Interesse am manipulierten Spielzeug haben und dadurch längst vergessene Spielzeuge wieder interessanter finden.

 

So kann es passieren, dass ein fauler Kater plötzlich zum aktiven Tier wird und mit Hingabe das Spielen erneut lernt. Der versierte Katzenhalter rümpft jetzt vielleicht die Nase, darum sei gleich vorab gesagt, dass wir hier nicht vom hemmungslosen Gebrauch von Catnip sprechen. Spielzeuge, die mit dem Duft der Pflanze versehen wurden aber auch lose Katzenminze, sind stets nur temporär für das Tier zugänglich zu machen.

 

Die Katzenminze wirkt auf Katzen sehr intensiv. Die Tiere fühlen sich wie magisch angezogen. Es wird davon ausgegangen, dass auch die Tiere ein Art “psychoaktiven Rausch” erfahren[5].

 

Wie Ihr korrekt mit der Pflanze umgeht, könnt Ihr in unserem Artikel über den korrekten Umgang mit Katzenminze lesen. Natürlich gibt es Katzen, die dem ersten Anschein nach, gar nicht auf Katzenminze reagieren. Wer dieses Phänomen feststellt und getrocknete Katzenminze eingesetzt hat, sollte nicht davor scheuen die ungetrocknete Version, also die Pflanze an sich zu testen.

 

Anwendungsbereiche der Pflanze

Genauso wie die Wirkungen sind auch die Anwendungsmöglichkeiten der Nepeta mannigfaltig.

 

Anwendung für Katzen

Eure Stubentiger lieben dieses Kraut einfach. Bei ca. 50 % der geschlechtsreifen Katzen könnt Ihr euch also die Wirkung der Minze zum Vorteil machen, um das ein oder andere Problem mit Euren Tigern zu lösen.

 

Katzenminze macht Transportbox und Spielsachen interessant

Jeder Besitzer einer Katze kennt die Problematik, die entstehen kann, wenn man seine Katze per Transportbox zum Tierarzt befördern möchte. In vielen Fällen mag die eigene Katze so gar nicht in diese “angsteinflößende” Box. Katzenminze eignet sich hervorragend dazu, Eure Katzen in diese Box zu locken. Dies klappt natürlich nicht in allen Fällen, bringt aber sehr oft den gewünschten Erfolg.

 

Wenn es bei Eurer Katze nicht funktioniert, versucht es mit einer der folgenden Alternativen: Katzengamander, Rascheltunnel oder andere verwaiste Spielsachen. Versetzt diese Sachen Katzenminze, um das Interesse Eurer Katze erneut zu wecken.

 

Besprüht einfach mal einen Rascheltunnel mit ein paar Spritzern Katzenminze und schaut zu, wie Eure Katze reagiert. Denkt bitte im Anschluss immer daran, den Tunnel (das mit Katzenminze versetzte Spielzeug) von den Katzenminzenresten zu befreien, damit Eure Katze nicht permanent dem ätherischen Öl der Pflanze ausgesetzt ist.

 

Futter oder Wasser attraktiver machen

Generell wollen wir hier nicht dazu ermutigen, ständig Katzenminze in das Futter oder Wasser Eurer Samtpfoten zu geben. Doch was ist wenn Eure Lieben nicht mehr fressen oder trinken wollen? Dann könnt Ihr die Pflanze nutzen, um Eure Katzen dazu zu bringen das Fresschen attraktiver zu finden.

 

Das Vorgehen ist dabei sehr einfach. Streut ein bisschen zerkleinerte Katzenminze in die Wasserschüssel oder den Fressnapf und lasst es Eure Katzen ruhig sehen. Reagiert Eure Katze auf die ätherischen Öle der Pflanze, wird sie versuchen an die zerkleinerten Stücke zu kommen und auf diese Weise sowohl Wasser als auch Nahrung aufzunehmen.

 

Einfach als Spielzeug

Am häufigsten wird Katzenminze für Katzen genutzt, um es den Vierbeinern als Spielzeug zu geben. Katzen lieben einfach dieses Kraut und werden förmlich verrückt, wenn sie ein Katzenminze-Kissen, Mäuse oder andere Spielzeuge in die Pfoten bekommen.

 

Anwendung für Menschen

Schon Hildegard von Bingen hat die Katzenminze für vielerlei Beschwerden als Heilpflanze genutzt. In durchaus ernst zunehmender Literatur aus dem Bereich der Ethnobotanik wird speziell die Art Nepeta cataria als mildes Halluzinogen und Entspannungsmittel genannt.

Generell solltet Ihr bei der Verwendung darauf achten, dass Ihr die Nepeta cataria und Variationen dieser Art nutzt.

 

Katzenminze rauchen oder verdampfen

Das Kraut kann mit Tabak gemischt geraucht oder im Vaporizer verdampft werden. Dabei ist mit der Dosierung zu spielen, da es von Mensch zu Mensch Unterschiede in der Wirkung gibt. Hier erfahrt Ihr alles über das Rauchen von Katzenminze.

 

Tee aus Nepeta cataria

Die Zubereitung eines Tees ist sehr beliebt, da sich hier sehr schnell die entspannende Wirkung der Katzenminze einstellt. Manche nutzen einen Tee aus der Pflanze auch als eine Art Schlafmittel. Besonders die Art Nepeta cataria ssp. citriodora auch als weiße Melisse bekannt, ist für einen Tee geeignet, sie bringt ein ganz spezielles Aroma mit sich.

 

Für die Haare / als Kräuterspülung

Auch auf die Haare hat Nepeta eine positive Wirkung. So lassen sich aus der Pflanze Haarspülungen anfertigen, die in das Haar einmassiert werden und nach einer kurzen Wirkdauer, wieder ausgespült werden.

Die Haare werden dadurch deutlich geschmeidiger und erhalten einen angenehmen Glanz. Die Katzenminzen Haarspülung hilft ebenfalls gegen Spliss und juckende Kopfhaut. Diese Haarspülung sollte Jeder ausprobieren, der seine Haare auf natürliche Art & Weise pflegen will. Es gibt auch Anwender, die sich eine Art Nepeta Haarspray herstellen.

 

Katzenminze eine Droge?

Über Nepeta cataria kann man immer wieder lesen, dass sie als Droge konsumiert wird. Die Art & Weise der Verwendung sowie die beschriebenen Wirkungen in Tripberichten lassen darauf schließen, dass man Catnip durchaus als Droge bezeichnen könnte.

Ihr solltet Euch bewusst machen, dass sich hinter dem Wort Droge nichts Böses oder Schlimmes verbirgt. Alkohol, Nikotin und Koffein sind auch Drogen – sie werden lieber als Genussmittel bezeichnet, da dies “salonfähiger” klingt.

 

Natürliches Schädlingsbekämpfungsmittel

Die Wirk- und Inhaltsstoffe der Nepeta können ebenfalls dafür genutzt werden, um Schädlinge auf natürliche Art und Weise zu bekämpfen.

 

So gibt es verschiedene Studien, die sich mit dem Thema beschäftigt haben und Katzenminze als Mittel gegen Mücken und als natürliches Mittel gegen Blattläuse beschreiben.

 

Catnip gegen (Steck-) Mücken

Katzenminze hilft ebenfalls gegen Mücken und das bis zu 10 x besser als DEET (N,N-Diethyl-m-toluamid). In einer Forschungsreihe mit Nepeta wurde die Wirkung der Pflanze und deren Inhaltsstoffe auf Gelbfieber-Moskitos getestet.

 

Speziell die ätherischen Öle der Pflanze scheinen eine entscheidende Rolle bei der Insektenabwehr zu spielen. In der Versuchsreihe mit Gelbfieber-Moskitos wurde der Inhaltsstoff Nepetalacton getestet und als wirksam beschrieben. Wie genau die Versuchreihe ausgesehen hat, könnt Ihr in unserem Artikel über die Wirkung der Katzenminze gegen Mücken erfahren.

 

Blattlausbekämpfung / Florfliegen

Die Pflanze versteht es nicht nur Katzen anzulocken, sondern auch Nützlinge. Durch die enthaltene Stoffe werden Florfliegen (Chrysopa oculata) angelockt. Dies wurde eher zufällig, während einer Studie über die Wirksamkeit von Katzenminze gegen Moskitos, entdeckt.

 

Florfliegen sind bekannter Maßen der natürliche Fressfeind von Blattläusen. Wo Florfliegen sind, wird die Pflanzenwelt von Blattläusen verschon. Lest hier alles weitere über die Wirkung von Nepeta auf Florfliegen.

 

Nepeta Inhaltsstoffe

Die enthaltenen Wirkstoffe variieren natürlich von Art zu Art. Im Speziellen für Ethnobotaniker sind Inhaltsstoffe und Bestandteile der Nepeta cataria interessant.

Die folgenden Inhaltsstoffe sind über die verschiedenen Arten bekannt.

ätherische Öle:  Citral, Citronellol, Geraniol Limonen, Nepetalacton und Spathulenol

Gerb- und Bitterstoffe

Dihydronepetalacton

Alkaloid Actinidin (gesichtert in Nepeta cataria)

 

Faszinierend an den Wirkstoffen der Katzenminze ist die Tatsache, dass diese auch im Tierreich vorhanden sind. Nepetalactone ist Bestandteil des Giftes der kalifornischen Ameisen Myrmacomecocystus. Diese wurden von den dortigen indigenen Völkern lebendig geschluckt, um bewusstseinsverändernde Zustände zu erreichen.  Die Tieren bissen in die Bauchwand und gaben dabei den Wirkstoff in die Blutbahn des Konsumenten.

 

Katzenminzen im Garten / Botanik

Auch im botanischen Bereich ist die Katzenminze ein willkommener Gast. So wird sie von Gartenfreunden mit Vorliebe als Begleitstaude im Rosenbeet, aber auch auf Bienenweiden gepflanzt. Die langen Blütezeiten, die prachtvollen Farben sowie die Genügsamkeit der Pflanze brachten ihr 2010 den Titel “Staude des Jahres” ein. Ob Nepeta faassenii oder Nepeta Nervosa, die enorme Artenvielfalt bringt eine herrliche Pracht in jeden Garten.

 

Mit ihren 250 bis 300 Arten ist die Auswahl für Gartenfreunde nicht gerade gering. Natürlich müssen wir eingestehen, dass bei weitem nicht alle Arten so einfach zu erwerben sind, dass man diese als Gartenpflanze kultivieren könnte.

 

Katzenminze Arten

Die verschiedenen Arten dieser Pflanzengattung haben wir euch in folgender Tabelle aufgelistet. Aufgrund der großen Anzahl haben wir die Anzeige auf 25 begrenzt, Ihr könnt diese entweder auf 100 umstellen, die Blätter- oder Filterfunktion nutzen.

 

Echte Katzenminze (Nepeta cataria)

Unter den vielen Arten dieser Pflanzengattung ist die Nepeta cataria (echte Katzenminze) die Bekannteste und Diejenige, die es beim privaten Konsum zu bevorzugen gilt.

 

Ist man auf der Suche nach Katzenminze, so werden Einem in den verschiedensten Fachgeschäften oftmals herkömmliche Zierminzen als Echte Katzenminze verkauft. Diese Zierminzen hinterlassen in den meisten Fällen wenig bis gar keinen Anreiz für Katzen. Die Echte Katzenminze blüht von Juli bis September mit einem weißen Blütenstand und hat eine verführerische Wirkung auf Katzen.

 

Diese Wirkung wird durch die verschiedenen Bestandteile in der Pflanze hervorgerufen (Nepetalacton und Actinidin). Um die echte Katzenminze beim Kauf von anderen Minzen unterscheiden zu können, kann der lateinische Name zur Hilfe genommen werden: Nepeta Cataria. Dieser Zusatz gewährleistet, dass man die echte Pflanze in jeglicher Form kauft. Eine Wirkungsgarantie bei Katzen ist dieser Zusatz allerdings nicht!

 

Die Wirkung bei Katzen wird primär durch die beiden Hauptzusatzstoffe der Pflanze hervorgerufen. Bei beiden Zusatzstoffen handelt es sich um ätherische Öle. Diese sorgen dafür, dass Katzenminze für Katzen unwiderstehlich ist. Diese Sorte hat Berichten zufolge die beste Wirkung. Aber auch andere Sorten haben eine anziehende Wirkung auf Vierbeiner.

 

Vegetative Merkmale

Die verschiedenen Katzenminze-Sorten sind sehr ausdauernde und krautige Pflanzen, die in seltenen Fällen auch Halbsträucher oder einjährige Pflanzen sind. Die Stängel der Pflanze haben eine vierkantige Form und können entweder komplett kahl sein oder eine starke Beharrung aufweisen. Die Farbe der Stängel ähnelt immer der jeweiligen Blattfarbe.

 

Es gibt Arten bei denen sich sowohl der Stängel als auch das Blätterkleid durch eine Athocyaneinlagerung rötlich einfärben. Die Wuchshöhe der Nepeta Sorten liegt zwischen 0,20 Meter und 1,5 Meter.

 

Die Wuchsform dieser Pflanze ist oftmals sehr breit, bei dichtem Wuchs ähnelt die Form einer Halbkugel. Andere Arten wachsen eher aufrecht buschig oder sehr auslandend. Einige wenige Sorten werden so groß, dass sie mit der Zeit auseinander fallen.

 

Die meisten Nepeta Arten enthalten ätherische Öle, die nicht zuletzt für die verführerische Wirkung der Katzenminze verantwortlich sind. Blätter, aber auch die Stängel, sind mit einem Meer von Drüsenhaaren oder Drüsenschuppen versehen, die dafür sorgen dass immer äußerst angenehmer Duft in der Luft liegt.

 

Blätter

Katzenminzen haben Laublätter, die kreuzgegenständig entlang des Stängels angeordnet sind. Die Blätter können gestielt sein und sind teilweise nur im unteren Drittel der Nepeta anzutreffen. Auch ungestielt und fast komplett stängelumfassende Laubblätter trägt diese Pflanze.

 

Die Blattfarbe ist bei den meisten Katzenminzen Arten graugrün und sieht relativ stumpf aus. Die Abstufungen der Farbintensität reichen von dunkel- bis hellgrün. Einige Nepeta Arten weichen vom Standard ab und haben eine eher ungewöhnliche rötlich, leicht lila erscheinende Blattfärbung. Diese Blattfärbung wird durch eine Anthocyaneinlagerung hervorgerufen.

 

Die Blätter dieser Heilpflanze können eine Größe zwischen 1 und 15 Zentimenter annehmen. Die Blattbreite beträgt minimal 0,5 und maximal 10 Zentimeter.

 

Über die Form der Blätter könnt Ihr die Nepeta relativ einfach erkennen. Die Blattformen können sehr fein und filigran, aber auch grob wirken. Die Form kann als eiförmig bis lanzettlich angesehen werden, wobei die Blattbasis eher rundlich bis herzförmig ist.

 

Die Außenränder des Blattkorpus sind meisten stark gezähnt oder gewellt und sind in den meisten Fällen behaart.

 

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass die Blattform der Nepeta vom Lebensraum und den örtlichen Gegebenheiten abhängt. Solltet Ihr in trockenen Gegenden auf eine Katzenminzen-Art treffen, wird diese überwiegend schmales, behaartes und graugrün gefärbtes Laub aufweisen. In feuchteren und schattenreichen Gegenden wird die Pflanze intensiver gefärbt sein und deutlich größere Blätter haben.

 

Blüten

Die Blüten sind sind für diese Pflanzenfamilie typisch aufgebaut. Sie sitzen in sehr locker bis dicht aufgebauten Scheinquirlen und können bei einigen Arten deutlich gestielt sein.

 

Der Aufbau der Blüten ist von der Natur so abgestimmt, dass er zu den notwendigen Bestäubern passt. Die Blüten haben nur eine Symmertrieebene, bestehen also aus zwei spiegelgleichen Hälften. Die Blüte besitzt fünf verwachsene Kelchblätter, welche den glockenähnlichen Blütenkelch bilden. Bei manchen Sorten kann der Kelch auch zweilippig ausgebildet sein.

 

Drei der verwachsenen Blütenkronblätter bilden die Unterlippe, die anderen 2 die Oberlippe der Blüte. Die Nepeta verfügt über vier Staubblätter, die paarweise zueinander stehen, mit den Kronblättern verwachsen sind und einen Staubfaden haben, der verschieden lang sein kann.

 

Das Blütenkleid der verschiedenen Nepeta Arten ist überwiegend blau, blaulila oder lila. Einige spezielle Arten weichen jedoch von diesem Farmschema ab und erstrahlen in anderen intensiven Farbgebungen.

 

Die Unterlippe der Blüte ist bei fast allen Katzenminzen auf der Unterlippe gezeichnet. Jede einzelne Blüte kann zwischen 0,5 und fünf Zentimeter lang werden. Die Blütenstände können eine Gesamtlänge von 5 bis 25 Zentimeter erreichen. Die Scheinquirle sind oftmals über den Stängel verteilt und weisen dazwischenliegende Hochblätter auf.

 

Die Hauptblütezeit beginnt im April/Mai und endet Anfang August/September. Die frühblühenden Sorten können eine geringe Zweitblüte ausbilden. Schneidet man die Katzenminze rechtzeitig zurück, bildet sich eine sehr üppige Zweitblüte.

 

Gartentipps

Standort

Die überwiegende Anzahl der Nepeta-Arten kommt mit trockenen, durchlässigen, nährstoff- und kalkarmen Böden zurecht. Es werden sonnige und warme Standorte bevorzugt. Einige Arten wie Nepeta subsessilis, Nepeta sibirica und Nepeta govaniana benötigen feuchte und frische Böden und eher schattige Standorte.

 

Wenn Ihr Katzenminzen in euren Garten pflanzen wollt, so könnt Ihr die meist noch sehr kleinen Stauden direkt in euer Pflanzbeet pflanzen. Alternativ zum Garten könnt Ihr euch Nepeta-Arten auch als Kübelpflanzen auf eurem Balkon oder eurer Terrasse halten. Als Erde könnt Ihr ganz normale Humus-Pflanzen-Erde nehmen.

 

Der Standort im Garten oder auf dem Balkon/Terasse sollte möglichst sonnig, warm und vor Wind geschützt sein. Achtet darauf, dass es bei der Katzenminze nicht zu Staunässe kommt, da diese darauf oft mit Wurzelfäule reagiert.

 

Nepeta Gießen und Düngen

Nepeta Stauden müsst Ihr bei Trockenheit regelmäßig wässern, passt dabei auf, dass Ihr es nicht übertreibt wegen der Staunässe. Im Frühjahr empfiehlt es sich, die Pflanze mit etwas stickstoffarmen Volldünger zu versorgen, um so ein ideales Wachstum zu unterstützen. Was den Stauden grundsätzlich gefällt, ist die Einarbeitung von Kompost in den Pflanzbereich.

 

Katzenminze schneiden / Rückschnitt

Die meisten Katzenminzen Arten führen im Juli ihre Hauptblüte, schneidet man diese zeitig zurück, treibt die Nepeta ein weiteres Mal aus und belohnt uns mit einer Zweitblüte, die wir bis weit in den Herbst hinein bewundern können. Achtet dabei auf die Sorten, nicht alle bilden eine Zweitblüte aus.

 

Ein erneuter Rückschnitt ist dann erst wieder im Frühjahr vorzunehmen, um neue Triebe zu ermöglichen. Ist die Zweitblüte also vorüber, könnt Ihr die Pflanze so wie sie ist, überwintern lassen.

 

  • Summary
  • Brand:
    Product: Echte Katzenminze Samen (Nepeta cataria)
    Description: Echte Katzenminze Samen (Nepeta cataria) Preis für packung von 30 Samen. Die Katzenminze hat viele Liebhaber, die diese Pflanze aus unterschiedlichen Gesichtspunkten betrachtet. Die Fraktion der Gärtner hat die Nepeta zur Staude des Jahres 2010 gewählt. Ethnobotaniker interessieren sich für dieses zarte Pflänzchen aus einem anderen Gesichtspunkt und nutzen die Katzenminze als eine Art Droge
    Category: Home
    Price at : 1.75 EUR
    Availability: (46 items)
    Product rating for Echte Katzenminze Samen (Nepeta cataria): 5 / 5 (1 total votes, 1 total reviews)
    Visit our Google+ profile