Verkaufshits

Hersteller

Neue Artikel

Sonderangebote

Kundenbewertungen

Customer: Helena E.

From: Sweden

Comment:
Hi again.
Thank you so much for all the help and understanding regarding my first order that was sent back wirhout any warning.
I have picket up the package today and i am very glad that all of the seeds were in it.
Looking forward to spring and next summer.

Best regards
Helena

Letzte Bestellungen

  •  
    Dimitris S., PIRAEUS
  •  
    Anette T., Norrfors
  •  
    carlos manuel M., madrid
  •  
    Vitor N., COIMBRA
  •  
    Bernard G., gaja-la-selve
  •  
    Martin H., Wolfurt
  •  
    Claude M., Sainte-Rose
  •  
    Sarah A., Melhus
  •  
    Maik S., Sassnitz
  •  
    Boris D., Novi Sad
  •  
    Goncalo G., Horta
  •  
    Etienne M., Lassigny
  •  
    Alexis G., aureille
  •  
    Geoffrey W., Secovska Polianka
  •  
    Björn A., Stockholm

Angesehene Artikel

Information

Kein Template gefunden für Modul printlabelmarker

Buddha Baum - Pappel Feige Samen

Neuer Artikel

Buddha Baum - Pappel Feige Samen (Ficus religiosa)
Preis für packung von 20 Samen.
Die Pappel-Feige (Ficus religiosa), auch Buddhabaum, Bodhibaum, Bobaum oder Pepul-, Pepal-, Pipul- oder Peepalbaum, in Indien auch Aswattha- oder Pippala-Baum genannt, gehört zur Familie der Maulbeergewächse (Moraceae). Es ist ein schnell wachsender Baum mit Luftwurzeln,

Mehr Infos

274 Artikel

€ 2.45

Mehr Infos

Buddha Baum - Pappel Feige Samen (Ficus religiosa)

Preis für packung von 20 Samen.

Die Pappel-Feige (Ficus religiosa), auch Buddhabaum, Bodhibaum, Bobaum oder Pepul-, Pepal-, Pipul- oder Peepalbaum, in Indien auch Aswattha- oder Pippala-Baum genannt, gehört zur Familie der Maulbeergewächse (Moraceae). Es ist ein schnell wachsender Baum mit Luftwurzeln, der bis zu 30 m hoch werden kann. Die im Vergleich zu anderen Ficus-Arten sehr weichen Blätter haben Träufelspitzen und sind in der Haltung als Zimmerpflanze ungewöhnlich anfällig für eine Parasitierung durch die Rote Spinne. Die Heimat der Pappelfeige ist Indien und Sri Lanka.
Der Bodhi-Baum im Buddhismus
Gemäß der buddhistischen Überlieferung erlebte Siddhartha Gautama unter einer Pappelfeige sitzend das „Erwachen“ (sanskrit: Bodhi, oft ungenau mit „Erleuchtung“ übersetzt) und wurde damit zum Buddha („Erwachter“). Die Pappelfeige gilt seither in der buddhistischen Kunst als Symbol des Buddha. Oftmals wird sie in Reliefs und Bildern buddhistischer Tempelanlagen dargestellt.
Im indischen Bodhgaya, dem einstigen Uruvela, steht neben dem Mahabodhi-Tempel ein angeblicher Nachkomme des ursprünglichen Bodhi-Baums, unter dem der Buddha Bodhi erlangt hatte. Als historisch belegt kann gelten, dass ein Zweig des ursprünglichen Baumes während Kaiser Ashokas Mission im 3. Jahrhundert v. Chr. nach Sri Lanka gelangte. Der daraus gewachsene Baum, der Sri Mahabodhi in der damaligen Könighauptstadt Anuradhapura, ist auch heute noch ein wichtiger Pilgerort für Buddhisten. Nachdem der ursprüngliche Bodhi-Baum in Bodhgaya durch einen shivaitischen Herrscher gefällt worden war, pflanzte man an seiner Stelle später einen Ableger aus Anuradhapura. Um diesen soll es sich bei dem heute in Bodhgaya stehenden Baum handeln.
In der Tempelarchitektur Sri Lankas wurde es üblich, eigens Bodhi Gara genannte offene Gebäude um einen lebenden Bodhi-Baum zu errichten, der ebenfalls jeweils ein Ableger aus Anuradhapura sein muss (somit ein Ableger nur 2. Ordnung vom ursprünglichen Bodhi-Baum). Auch in Tempelanlagen Südostasiens, beispielsweise den Wats in Thailand, ist meist mindestens ein Bodhi-Baum zu finden, der zum Vesakh-Fest während des Vollmondes im April oder Mai im Mittelpunkt von Riten steht.
Der standort für die jungpflanzen sollte hell aber ohne direkte mittagssonne sein. ältere pflanzen vertragen nach gewöhnung auch die mittagsbesonnung. gegossen wird feucht aber nicht nass, sodass die topferde weder im wasser steht noch komplett austrocknet. die temperaturen sollten sich ganzjährig in einem bereich zwischen 16 und 28 grad bewegen. gedüngt wird während des sommers alle drei bis vier wochen und während des winters, angepasst an die temperatur, entsprechend weniger. ficus religiosa benötigt eine hohe luftfeuchtigkeit, man sollte daher regelmäßig sprühen.
DIE PAPPELFEIGE DURCH SAMEN VERMEHREN
 Die samen sind ca. 1,5 mm groß. bei der aussaat werden sie auf die feuchte erde gegeben und anschließend leicht angedrückt. um ein austrocknen zu vermeiden, kann man den topf mit einem gefrierbeutel abdecken. damit sich kein schimmel bildet, muss mindestens einmal täglich gelüftet werden. oder man zieht sie im minitreibhaus.
der standort für die anzucht von ficus religiosa sollte hell und ohne die pralle sonne sein. bei temperaturen zwischen 22 und 26 grad beginnen sie bereits nach einer woche zu keimen. die anzuchterde wird gleichmäßig feucht, jedoch nicht nass gehalten.
Bei uns erfolgte die anzucht der pappelfeige bei temperaturen zwischen 23 grad tagsüber und ca. 18 grad während der nacht. nach acht wochen hatten die jungpflänzchen eine höhe von zehn zentimetern erreicht und wurden pikiert. obwohl ich sehr viel samen ausgebracht hatte, konnte ich die setzlinge problemlos trennen. zur weiteren kultur habe ich nur die größten exemplare verwendet.
  • Summary
  • Brand:
    Product: Buddha Baum - Pappel Feige Samen
    Description: Buddha Baum - Pappel Feige Samen (Ficus religiosa) Preis für packung von 20 Samen. Die Pappel-Feige (Ficus religiosa), auch Buddhabaum, Bodhibaum, Bobaum oder Pepul-, Pepal-, Pipul- oder Peepalbaum, in Indien auch Aswattha- oder Pippala-Baum genannt, gehört zur Familie der Maulbeergewächse (Moraceae). Es ist ein schnell wachsender Baum mit Luftwurzeln,
    Category: Home
    Price at : 2.45 EUR
    Availability: (274 items)
    Product rating for Buddha Baum - Pappel Feige Samen: 5 / 5 (1 total votes, 1 total reviews)
    Visit our Google+ profile